Schlagwort

LMIV

Browsing
Viel ist schon über die Allergenkennzeichnung nach der LMIV geredet und geschrieben worden. Über die Information, welche Speisen eines der 14 Hauptallergene enthalten und somit weit verbreitete Allergien auslösen können. Viel wurde gesagt über den administrativen Aufwand für Lebensmittelunternehmen und die Vorteile für Betroffene. Den „Stars“ dieser Debatte, den Allergenen, wurde bislang aber kaum Aufmerksamkeit
Kontrollen
13.000 Kontrollen werden in Wien jährlich von der MA59 für Marktservice und Lebensmittelsicherheit, auch bekannt als Marktamt, durchgeführt. Seit der Einführung der LMIV und der damit verbundenen verpflichtenden Kennzeichnung loser Ware hinsichtlich der 14 Hauptallergene, wird auch die Umsetzung dieser Verordnung geprüft. Bereits Anfang des Jahres haben wir zusammengefasst, worauf Sie bei einer korrekten Umsetzung
Die Kennzeichnung der 14 Hauptallergene bei Lebensmittel, die seit Dezember 2014 europaweit verpflichtend eingeführt wurde, wird vielerorts als EU-Schikane bezeichnet. Ist doch die Ausweitung der Allergenkennzeichnung auf lose Lebensmittel vor allem für die Gastronomie und Hotellerie mit administrativem Aufwand verbunden; und ist der Unmut darüber durchaus verständlich. Aber handelt es sich dabei tatsächlich um einen
Bild Thunfischsteak auf Teller mit Allergensymbolen
Es wird ernst! Nach dem Ende der einjährigen Umsetzungsphase wird ab 13.12.2015 auch die unzureichende oder fehlende Umsetzung der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) in Österreich strafbar sein. Die LMIV wurde im Jahr 2011 eingeführt und trat am 13. Dezember 2014 in Kraft. Die Verordnung (Nr. 1169/2011) zielt darauf ab, die Verbraucher über die Inhaltsstoffe von verpackten und