Facebook. Eine schnelle und kostengünstige Möglichkeit, viele Menschen zu erreichen. Ein effizientes Werbetool, um Kunden an sich zu binden und die eigene Marke zu etablieren. Aber auch, um greifbarer, um menschlicher zu werden. Aber nicht alles, das glänzt, ist Gold. Eine Facebook Seite zu betreiben ist äußerst arbeitsintensiv. Umso wichtiger ist es, dass Sie dafür sorgen, dass sich die Arbeit auch lohnt. Mit unseren Tipps holen Sie das Beste aus Ihrer Facebook Seite.

Geben Sie alle möglichen Informationen an (und halten Sie diese aktuell)

Selbstverständlich und wichtig. Wenn Sie Ihre Seite anlegen, dann geizen Sie nicht mit Informationen. Kontaktdaten, Adresse und Öffnungszeiten sind ein Muss. Denn der virtuelle Gast soll auch zum realen Gast werden. Nach dem Foto-Gustohäppchen darf es zur Telefonnummer für die Tischreservierung nicht mehr weit sein. Ebenso selbstverständlich: Achten Sie darauf, dass alle Inhalte aktuell bleiben.

Machen Sie Bewertungen möglich

Darüber, dass Bewertungen immer nur gut sein können, haben wir ja schon berichtet. Perfekt also, dass es auch für Facebook eine eigene Bewertungsfunktion gibt. Auch hier können User Ihre Seite – und damit auch Ihr Unternehmen – bewerten. Mit 1 bis 5 Sternen samt einem Statement können Gäste Ihre Erfahrungen mit der Welt von Facebook teilen. Davon sollten Sie unbedingt profitieren. Also denken Sie daran, diese Funktion in den Einstellungen auch zu ermöglichen. Und nicht vergessen – auch negative Bewertungen sind positive Bewertungen. Denn nur wenn Sie über schlechte Erfahrungen Ihrer Gäste Bescheid wissen, können Sie reagieren und das Ruder noch einmal herum reißen.

Teilen Sie Pressestimmen und andere Kritiken

Ein weiteres Plus von positiven Bewertungen? Sie dienen anderen Gästen zur Orientierung und Einschätzung. Sie sind kostenlose und glaubwürdige Werbung für Ihren Betrieb. Gleiches gilt für Kritiken oder Pressestimmen. Daher sollten Sie diese Ihren Besuchern nicht vorenthalten. Sei es nun ein Artikel in einer bekannten Zeitung, ein positiver Bericht auf einem Food-Blog oder einfach ein netter Kommentar auf Facebook über Ihr Lokal.

Posten Sie laufend Inhalte

Eine Facebook Seite zu betreiben ist viel Arbeit. Entscheiden Sie sich dafür, dann bleiben Sie auch dran. Um Ihre Besucher „zu halten“, müssen Sie laufend interessante Inhalte teilen. Auch Erstbesucher Ihrer Seite werden darauf ein Auge haben. Liegt der letzte Beitrag Monate zurück, wird sich niemand die Mühe machen, Ihre Seite zu liken und in Zukunft Ihre Beiträge zu lesen.

Veröffentlichen Sie nur visuell ansprechende Inhalte

Social Media lebt von Impressionen. Die durchschnittlichen Facebook User wollen nicht stundenlang lesen. Sie scrollen, sie überfliegen Inhalte. Bei ansprechenden Beiträgen bleiben sie hängen und schauen genauer hin. In der Regel sind das Videos, GIFs oder Bilder, denn diese erzeugen die meiste Aufmerksamkeit. Daher denken Sie daran: Posten Sie nie ausschließlich Text, sondern immer auch Bilder oder Videos. Übrigens: Vergessen Sie dabei nicht das kleine Detail ansprechend. Achten Sie darauf, dass Ihre Fotos eine gute Qualität haben und Ihre Speisen auch appetitlich präsentiert werden.

Zeigen Sie Ihre Persönlichkeit und drücken Sie Facebook Ihren Stempel auf

Machen Sie Ihre Facebook Page menschlich und zeigen Sie auch etwas von sich und Ihrem Personal. Lassen Sie Ihre Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Denken Sie bei allen, was Sie tun, an Ihr Unternehmen, an Ihre Zielgruppe, Ihr Design, Ihre Werte. Denn Sie erhalten – wenn es gut läuft – viel Aufmerksamkeit und tragen Ihr unternehmensspezifisches Design und Ihre eigene Sprache nach draußen. Schlicht gesprochen, bleiben Sie wer Sie sind. Das macht Sie authentisch und glaubwürdiger.

Seien Sie präsent

Reagieren Sie auf Shares, Likes und vor allem auf Kommentare. Lassen Sie sich nicht zu viel Zeit, um auf persönliche Nachrichten zu antworten.

Teilen Sie fremde, relevante Inhalte

Facebook ist nicht nur dazu da, um sich selbst zu bewerben. Ihre Besucher möchten auch andere, interessante Inhalte auf Ihrer Page zu Gesicht bekommen. Sie möchten Mehrwert, nicht nur Werbung. Teilen Sie daher auch Fotos oder Beiträge von befreundeten Kollegen oder Geschäftspartnern. Diese werden sich freuen und sich vielleicht auch revanchieren. Dadurch erreichen Sie wiederum neue Menschen und potentielle Gäste.
Wichtig: Es muss thematisch passen und für Ihre Leser relevant sein.

Veranstaltungen bewerben

Dass man auf Facebook auch Veranstaltungen erstellen kann, ist gerade für die Gastronomie eine großartige Sache. Denn mit dieser Funktion können Sie schnell und einfach Ihre Events an den Leser bringen. Wie Sie dabei am besten vorgehen, haben wir separat im Artikel „Wie Sie Ihre Veranstaltungen bestmöglich über Facebook bewerben“ zusammengefasst.

Also, nichts wie los, packen Sie’s an!