CookWanted Präsentation bei Departure

Die Idee hinter CookWanted wird heute vor der Jury des Departure Calls Classic beurteilt. Zur Kurzfassung der Idee: CookWanted will am boomenden Kochmarkt ein neues multimediales Zeichen setzen. Als Kontrast zu Kochportalen, die mit unzähligen Rezeptvarianten befüllt sind, wird bei CookWanted pro Gericht ein Basisrezept von den UserInnen weiterentwickelt und damit besser an die Bedürfnisse der Köche angepasst. Hoher Designanspruch, Usability-Optimierung und ein raffinierter Gamification-Ansatz, individuelles „Kochprofil“, Punktesystem, etc. motivieren zum Mitmachen, Vergünstigungen im Kochutensilien-Shop belohnen und binden die UserInnen langfristig an CookWanted.

Wer bereits einmal auf einem Kochportal ein Rezept gesucht hat, kennt das Problem: Wie komme ich zum besten auf meine Bedürfnisse abgestimmten Rezept? Wer hat auf einem Portal mit 137 Kürbiscremesuppen noch den Überblick? (chefkoch.de)

CookWanted löst dieses Problem, indem wir auf diesem Portal nur ein einziges Basisrezept pro Gericht anbieten, das von den UserInnen selbst weiterentwickelt wird. Vorbild für die Weiterentwicklung ist die IT Seite Stack Overflow, auf der ein optimaler Lösungsweg für programmiertechnische Herausforderungen durch die Community kollaborativ entwickelt wird.

Gute Rezeptentwicklung ist im Detail durchaus eine komplexe Aufgabe, da jede Zutat anders auf Temperatur, Vermischung mit anderen Zutaten und Verarbeitungsmethoden reagiert. Hinsichtlich „Ergebnis“ ergeben sich nicht nur wesentliche Unterschiede im Geschmack, sondern auch z.B. in Bezug auf den Vitamingehalt (z.B. in Folge frischer oder gekochter Zutaten).

Auf CookWanted sollen diese ernährungswissenschaftlichen Aspekte für jedes Rezept im Hintergrund berechnet und einfach dargestellt werden. Außerdem soll CookWanted das erste Kochportal weltweit werden, bei dem sich UserInnen spielerisch mit dem Thema Kochen und Ernährung auseinandersetzen, denn wir setzen auf den neuartigen Ansatz des „In-game generation of real-life value“, bei dem die UserInnen mit ihren Aktivitäten echte geldwerte Vorteile erspielen (die sie im „CookWanted- Kooperationsshop“ gegen Produkte und Rabatte einlösen können) – im Gegensatz zu den sonst üblichen „in-game purchase“ Konzepten. So gibt es ständig Anreize aktiv zu sein – dabei „ändert“ sich die Plattform auch je nach persönlichem Verhalten.

Im gegenständlichen Projekt wollen wir CookWanted entwickeln und zur Marktreife bringen. Am boomenden Kochmarkt sehen wir enorme Marktchancen für CookWanted. Das Projekt ist Gründungsprojekt des Unternehmens und damit von entsprechender strategischer Bedeutung.