Serie Hauptallergene, Tatortfoto Sellerie L

Tatort Speisekarte: (L) Sellerie und daraus gewonnene Erzeugnisse

Nicht über zu viel Salz oder ein Haar in der Suppe werden sich Sellerieallergiker beschweren, sondern eher über das Vorhandensein jenes intensiv schmeckenden Suppengewürzes. Zumindest, wenn dieselbe nicht schon vorab mit einem „L“ in der Speisekarte versehen wurde. Und auch viel weniger beschweren, als darunter leiden. Ein nicht unwesentlicher Teil der Bevölkerung ist allergisch auf Sellerie. So wird in Deutschland, Frankreich und der Schweiz die Zahl der Betroffenen auf rund 30-40% geschätzt. Ein Grund mehr, sich mit Sellerie näher zu befassen und mehr über das Hauptallergen „L“ zu erfahren.

(mehr …)

Weiterlesen

Ist Inventur Erbsenzählerei?-1

5 wirklich teure Irrtümer, die Ihrem Restaurant richtig Geld kosten!

„Inventur wird überbewertet. Da reicht fürs Erste ein Blick ins Kühlhaus und genauer machen wir das einmal an einem ruhigen Abend, wenn mehr Zeit ist.“ Sie haben das schon einmal gehört oder gedacht? Nicht verwunderlich, denn diese und andere Glaubenssätze rund ums Thema Inventur halten sich hartnäckig. Wir haben die kostspieligsten Irrtümer für Sie aufgedeckt.

(mehr …)

Weiterlesen

Sous Vide erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Auch Christian Fleiss von MioBio setzt aufs Vakuumgaren und berichtet bei uns über seinen Erfahrungen.

Kochen unter Vakuum und wie der Trend Sous Vide in der Praxis funktioniert

Das Sous Vide Verfahren erfreut sich seit einigen Jahren bei der Zubereitung von Speisen immer größerer Beliebtheit. Dabei werden Speisen vakuumiert und bei niedrigen Temperaturen dampfgegart. Auch Christian Fleiss, Betreiber und Inhaber von MioBio setzt bei einer Vielzahl seiner Gerichte auf diese Zubereitungsart. Bei einem Gespräch lässt er uns an seinen Erfahrungen teilhaben und erklärt, warum es seine erste Wahl bei der Zubereitung von qualitätsvollem Essen ist.

(mehr …)

Weiterlesen

Mann in der Gastronomie, Inventur Titelbild

4 wertvolle Tipps für eine erfolgreiche Inventur

Lagerbestände sichten, Verpackungen abzählen, Kalkulationen erstellen und das stunden- oder sogar tagelang. Inventur zu machen ist kein Honigschlecken. Und seien Sie ehrlich, es gibt schönere Aufgaben als diese eigentlich eintönige Arbeit. Aber wie sonst soll man die Warenwirtschaft einfach und schnell umsetzen, Lebensmittelverschwendung vermeiden und über Verluste und Diebstahl informiert sein?

Mit diesen Tipps erfahren Sie, wie Sie die Inventur am besten angehen, intelligent abwickeln und auch Ihr Team effizient mit an Bord holen.

(mehr …)

Weiterlesen

Mann mit Tablet in Café, Titelbild Vorsätze 2017

Erfolgreich ins Jahr 2017. Mit diesen Vorsätzen gelingt es!

„Dieses Jahr wird alles anders. Dieses Jahr wird richtig durchgestartet. Heuer werden die Pläne umgesetzt. 2017 wird unser Jahr.“ Gerade zum Jahresbeginn strömen Sie noch über voll Energie und Motivation. Vielleicht fassen Sie auch Neujahrsvorsätze, die Sie heuer (aber wirklich) einhalten möchten. Sehr gut! Schließlich ist Wille und Motivation schon die halbe Miete. Welche Vorsätze für ein erfolgreiches Jahr 2017 nicht fehlen sollten?

(mehr …)

Weiterlesen

Serie 14 Hauptallergene, Tatortfoto Senf M

Tatort Speisekarte: (M) Senf und daraus gewonnene Erzeugnisse  

Weiß, schwarz, braun oder orientalisch; süß, würzig oder scharf. Egal in welcher Variation, Senf ist ein beliebtes Gewürz. Leider nicht nur. Denn Senf und daraus gewonnene Erzeugnisse gehören auch zu den 14 Hauptallergenen. Obwohl nicht sehr häufig, gehört die Allergie zu den potentesten Gewürzallergien und ist demnach völlig zu Recht mit einem „M“ zu kennzeichnen.

(mehr …)

Weiterlesen

Serie der 14 Hauptallergene, Tatortfoto Allergen Milch G

Tatort Speisekarte (G): Milch und daraus gewonnene Erzeugnisse

„Für Anne können Eis, Schokolade oder Erdnussflips zur tödlichen Gefahr werden.“ So berichtet jedenfalls Anja Speitel auf t-online.de Mitte Juni. Warum ist nach bereits sechs Berichten mit ebenfalls einprägsamen Beispielen (Stichwort: Erdnussallergie) klar: Anne ist allergisch auf Milch, Eier, Nüsse und Soja. Seit sie ein Baby ist leidet sie unter einer extremen Nahrungsmittelallergie – gleich wie 4-8% der Kinder in Deutschland. Während wir der Allergie auf Eier und Soja bereits ausführlich nachgegangen sind, steht heute die Allergie auf Milch auf der Tagesordnung.

(mehr …)

Weiterlesen

Verhaftungsfoto Schalenfrüchte

Tatort Speisekarte (H): Schalenfrüchte und daraus gewonnene Erzeugnisse

Schmackhaft, konzentrationsfördernd und gesund. Nüsse bzw. Schalenfrüchte konnten sich in den letzten Jahren von ihrem negativen Image als Kalorienbomben ein wenig befreien. Gut so, gehören Nüsse doch auf jeden Speiseplan und sind diese ein nicht wegzudenkender Bestandteil eines jeden Supermarkts. Vor allem in der Süßwaren- und Knabberei Abteilung. Aber Nüsse haben auch einen großen Nachteil: Sie sind als Allergieauslöser nicht zu unterschätzen. Und so kommt es, dass eine Hand voll Studentenfutter bei einem Nussallergiker wohl weniger für Konzentration sorgen, sondern ihm oder ihr bestenfalls ein paar unangenehme Stunden bescheren wird. Welche Produkte gehören aber nun tatsächlich zu Nüssen und dementsprechend (mit H) gekennzeichnet – und ist das Allergen tatsächlich so aggressiv?

(mehr …)

Weiterlesen

Tel Aviv Beach

Neue Perspektiven für FoodNotify: unser Aufenthalt in Tel Aviv  

GIN sei dank ging es für FoodNotify den ganzen Monat Mai in die Stadt Tel Aviv. Aber nicht, um Urlaub zu machen, sondern um hart zu arbeiten. Im Rahmen des Acceleratorprogramms „Go Tel Aviv“ verbrachten wir vier Wochen an der Universität von Yaffa. Es wurde gelernt, es wurden interessante Kontakte hergestellt und es wurde daran gearbeitet FoodNotify fit für den globalen Markt zu machen. Warum man das gerade in Tel Aviv tun sollte, haben wir schon einmal in unserem Artikel „FoodNotify goes Tel Aviv“ berichtet. Weil Tel Aviv zu den innovativsten Städten der Welt gehört. Weil hier eine lebendige Startup Szene herrscht und es erstklassige Fachleute gibt, die junge Unternehmen unterstützen. Dank dem Förderprogramm des Global Incubator Networks (GIN) und der Internationalisierungsoffensive „go-international“ auch acht österreichische Startups. Thomas Primus hat dort nicht nur gelernt und gearbeitet, sondern uns in Österreich Verbleibenden berichtet, was er erlebt hat. Und natürlich möchten wir auch Sie daran teilhaben lassen!

(mehr …)

Weiterlesen