Gastro Know-how

Der Weg zum erfolgreichen Gastronomie-Franchise

Erfahren Sie alles über das Franchise Modell in der Gastronomie, was Sie brauchen, um ein Restaurant als Franchise zu eröffnen und welche Unternehmen mit diesem Konzept bereits erfolgreich sind.

Bleiben Sie up to date über News und Trends zur digitalen Gastronomie

Subscribe

Sie träumen davon, in ein eigenes Restaurant oder Café zu investieren, haben aber wenig Erfahrung in der Gastronomiebranche? Dann sollten Sie Franchising für Ihr Restaurant in Betracht ziehen: Denn dieses Modell bietet Ihnen die Möglichkeit, eine etablierte und beliebte Geschäftsidee als selbstständiges Unternehmen umzusetzen.

In diesem Artikel erfahren Sie, was Franchising im Gastronomiesektor bedeutet, welche Vor- und Nachteile es für Gastronomen hat und was Sie benötigen, um eine Franchise Gastronomie zu eröffnen.


Wie funktioniert Franchising in der Gastronomie?

Jeder kennt die Fast-Food-Giganten McDonald’s, Burger King, Subway und KFC. „Franchise“ ist vor allem durch die weltweit beliebten Fastfood-Ketten zu einem weit verbreiteten Begriff geworden. Doch was verbirgt sich hinter dem Franchisekonzept und welche Bedeutung hat es eigentlich in der Gastronomie?

Im Wesentlichen geht es darum, die gleiche Geschäftsidee an mehreren Standorten zu nutzen. Restaurantbesitzer:innen (Franchisegeber:innen) verkaufen dabei ihr erfolgreiches Konzept an selbständige Unternehmer:innen (Franchisenehmer:innen).

Durch den Abschluss eines Vertrages erhält der/die Franchisenehmer:in schließlich das Recht, das gesamte Konzept, die Marke und auch die Betriebsabläufe gegen Entgelt zu nutzen. Dies ermöglicht Franchisenehmer:innen, eine Filiale des bekannten Unternehmens zu eröffnen, und diese sogar unter eigener Leitung zu führen.

In der Gastronomie gibt es mittlerweile viele Franchise-Systeme, die Restaurants, Bars, Cafés oder Lieferdienste umfassen. Aber nicht nur in der Gastronomie, sondern auch im Dienstleistungssektor, im Freizeit- und Sportbereich sowie im Handel ist das Konzept mittlerweile sehr beliebt. Im Jahr 2023 wurden allein in Deutschland rund 190.000 Franchisebetriebe gezählt. 

Die Vorteile von Gastro-Franchising

Franchising in der Gastronomie bietet Ihnen viele Vorteile, die Ihnen den Start in die Selbstständigkeit deutlich erleichtern.

Franchise-Marketing

Beispielsweise haben Sie den Vorteil, eine bereits etablierte und starke Marke zu nutzen. So ersparen Sie sich den mühsamen Aufbau einer eigenen Marke. Von Social Media bis E-Mail-Marketing: Sie nutzen erprobte Marketingstrategien, die speziell zur Förderung der Marke entwickelt wurden und können so effektiver Kund:innen für sich gewinnen.

Professionelle Unterstützung

Ein weiterer Vorteil ist die kontinuierliche Unterstützung in allen Bereichen: Von der Gründung bis zum täglichen Betrieb Ihres Restaurants. Darüber hinaus profitieren Sie von Beratungen, Schulungen, Weiterbildungen und dem Know-how der Franchisegeber:innen.

Finanzielle Unterstützung 

Viele Franchisepartner:innen bieten mittlerweile auch Finanzierungshilfen an, die den Start in die Selbstständigkeit erheblich erleichtern und das wirtschaftliche Risiko reduzieren können.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Banken eher Kredite an Franchisenehmer:innen vergeben, da es sich bei der Geschäftsidee bereits um ein erfolgsversprechendes Konzept handelt.

Lieferantennetzwerk

Falls die Beschaffung von Franchisegeber:innen abgedeckt wird, müssen Sie sich nicht auf die Suche nach eigenen Lieferanten machen. Sie erhalten Zugang zu einem etablierten Lieferantennetzwerk, das Ihrer Filiale Qualität und Zuverlässigkeit garantiert. Außerdem können Sie häufiger von Rabatten profitieren.

Mitarbeiterin arbeitet hinter der Theke eines kleinen Cafés.

Die Herausforderungen des Franchising: Was Sie wissen sollten

Bevor Sie sich für das Franchisekonzept entscheiden, sollten Sie jedoch auch die Nachteile kennen und sorgfältig bei Ihrer Entscheidung abwägen:

Einschränkungen

Sie müssen sich zum Beispiel an ein sehr starres Konzept mit festgelegten Richtlinien halten. Das lässt wenig Spielraum für eigene kreative Ideen oder individuelle Anpassungen. Dadurch wird die Eigeninitiative in Ihrem Betrieb stark eingeschränkt.

Franchisegebühren

Außerdem müssen Sie laufende Franchisegebühren zahlen, die Ihren Gewinn schmälern. Die Gebühren sind in den meisten Fällen monatlich für die Nutzung der Marke und des Konzeptes zu zahlen. Die Höhe der Franchisegebühr wird im Franchisevertrag festgelegt und liegt im Durchschnitt zwischen 1 % und 15 % des Nettoumsatzes.

Risikoteilung

Mitgehangen, mitgefangen! Im Falle eines Misserfolgs in einem anderen Franchisebetrieb wirken sich potenzielle Probleme und Reputationsschäden auch auf die anderen Betriebe eines Franchise-Systems aus. Vielen Kund:innen ist oft gar nicht bewusst, dass die Filialen von selbständigen Unternehmer:innen geführt werden.

Langer Vertragsdauer

Franchiseverträge binden Sie oft für lange Zeit, was Ihre Flexibilität einschränken kann, insbesondere wenn sich Ihre geschäftlichen oder persönlichen Umstände im Laufe der Zeit ändern. Die durchschnittliche Vertragslaufzeit beträgt etwa zehn Jahre. 

Was Sie brauchen, um ein Restaurant als Franchiseunternehmen zu eröffnen 

Für Ihren Franchisestart sind zwei wesentliche Aspekte zu beachten: Zum einen die Finanzierung und zum anderen die Erfüllung bestimmter Voraussetzungen und Bedingungen.

Finanzierung des Franchise

Die Eröffnung einer Franchise Gastronomie erfordert eine erhebliche Investition, vor allem zu Beginn. Dazu gehören Kosten für die Einrichtung und Ausstattung, Immobilienkosten, erste Betriebskosten sowie eine Startgebühr, die an den/die Franchisegeber:in gezahlt wird.

Neben den monatlichen Franchisegebühren fallen auch Kosten für behördliche Auflagen, Schankerlaubnis, Gewerbeanmeldung und Waren an.

Unser Tipp 💡

Schätzen Sie Ihre finanziellen Möglichkeiten immer realistisch ein und planen Sie zusätzliche Rücklagen für unvorhergesehene Ausgaben ein.

 

Voraussetzungen und Bedingungen

Als Franchisenehmer:in müssen Sie neben der Finanzierung eine Reihe von Bedingungen erfüllen, die im Franchisevertrag festgehalten werden. Dazu gehören beispielsweise Anforderungen an den Standort, das Erscheinungsbild der Gastronomie, sowie das Angebot an Speisen- und Getränken.

Sie müssen sich an die vorgegebene Geschäftspolitik halten und sich regelmäßigen Qualitätskontrollen unterziehen. Diese stellen sicher, dass die strengen Betriebsstandards auch tatsächlich eingehalten werden.

Unser Tipp 💡

Die genauen Anforderungen können je nach Franchisegeber:in variieren. Daher ist es wichtig, sich vor Abschluss des Franchisevertrages genau zu informieren und alle Vertragsdetails zu verstehen.

 

Ein helles Restaurant mit Gästen an den Tischen und Mitarbeiter:innen hinter dem Tresen.

Bekannte Franchisebetriebe mit Erfolg

Mittlerweile gibt es viele bekannte Franchisebetriebe in der Gastronomie, die ihren Gästen ein leckeres Angebot und einen schnellen Service bieten.

Ein weltweit bekannter Klassiker ist zum Beispiel McDonald's. Derzeit werden unglaubliche 94 % der bestehenden Restaurants in Deutschland von Franchisenehmer:innen betrieben. Damit hat sich McDonald's bereits als Marktführer der Systemgastronomie in Deutschland etabliert.

Auch Pommes Freunde ist mit derzeit insgesamt 35 Standorten ein Highlight unter den deutschen Franchise-Gastronomieunternehmen. Das Franchiseunternehmen Pommes Freunde gehört zur Systemgastronomie Concept Family Franchise AG, einem der größten Gastronomieunternehmen in Deutschland.

Ein weiteres erfolgreiches Franchise-Unternehmen ist Ruff's Burger, das bei seinen Gästen für handgemachte Burger und hochwertige Zutaten bekannt ist. Zudem ist Ruff's Burger seit 2023 Mitglied im Deutschen Franchiseverband e.V. und ist mittlerweile an über 20 Standorten vertreten.

Mit Franchise in der Gastronomie durchstarten

Der Traum vom eigenen Gastronomiebetrieb muss kein Traum bleiben, auch wenn Ihnen vielleicht die nötige Erfahrung fehlt. Mit einem Gastro-Franchise haben Sie die Möglichkeit eine bereits erfolgreiche Geschäftsidee zu übernehmen und selbstständig eine Filiale zu eröffnen.

Franchising in der Gastronomie bietet noch mehr Vorteile: Von der Unterstützung in allen Unternehmensbereichen bis hin zum Zugriff auf ein bewährtes Lieferantennetzwerk. Aber es gibt auch Herausforderungen wie kreative Einschränkungen und laufende Kosten, die vor der Eröffnung sorgfältig bedacht werden müssen. 

Lassen Sie sich von vielen bekannten Franchisebetrieben inspirieren und wagen Sie mit diesem Konzept den Schritt in die Gastronomie!

Ähnliche Artikel

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Damit Sie keine Updates und News zu Trends und Digitalisierung in der Gastronomie mehr verpassen, abonnieren Sie unseren Newsletter. So bekommen Sie nützliche Informationen direkt in Ihre Mailbox geliefert.