Gastro Know-how

Marketing für die Gastronomie: Strategien für mehr Erfolg

Wie wichtig ist das Marketing für Restaurants? Welche Marketingmaßnahmen stehen Ihnen zur Verfügung und welche Fehler sollten Sie vermeiden?

Bleiben Sie up to date über News und Trends zur digitalen Gastronomie

Subscribe

Heutzutage ist es unerlässlich, dass Marketing und Gastronomie Hand in Hand gehen, um Gastronomiebetriebe erfolgreich zu repräsentieren und langfristig mehr Gäste zu gewinnen.

Leider vernachlässigen viele Gastronomen die Wirkung einer gut durchdachten Marketingstrategie und verlassen sich allein auf die Qualität ihrer Küche. Dabei ist eines klar: Qualität allein reicht nicht aus – die Gäste müssen auch davon erfahren!

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, welche entscheidende Rolle das Marketing in der Gastronomie spielt, welche klassischen und digitalen Maßnahmen sich dafür eignen und welche Fehler Sie bei der Umsetzung vermeiden sollten.


Die Bedeutung von Marketing für Restaurants entdecken

Stellen Sie sich vor: Sie zaubern die leckersten Speisen auf den Teller, aber Ihre Tische bleiben leer. Dann ist Marketing in Ihrem Restaurant gefragt!

Dabei geht es nicht nur darum, Ihr Restaurant bekannt zu machen, sondern auch darum, Ihren Umsatz zu steigern und sich in der gastronomischen Welt zu differenzieren.

Damit Marketing in der Gastronomie optimal funktioniert, sollten Sie folgende wichtige Wachstumsfaktoren stets im Auge behalten:

👥  Mehr Gäste gewinnen: Gäste mit gezielten Maßnahmen in Ihren Betrieb locken.

💰 Umsatz pro Tisch steigern: Kund:innen motivieren, mehr zu bestellen und so den Umsatz pro Tisch verbessern.

💚  Kund:innenbindung erhöhen: Besucher:innen begeistern, damit sie gerne wiederkommen.

📈  Besuchshäufigkeit erhöhen: Kund:innen zufrieden stellen, sodass sie gerne in Ihren Betrieb zurückkehren.


Diese Wachstumsfaktoren bzw. Ziele können durch eine Vielzahl von Maßnahmen erreicht werden. Eine bewährte Strategie ist dabei die Kombination von Offline- und Online-Maßnahmen.

Für eine erfolgreiche Umsetzung Ihrer Strategie benötigen Sie vor allem einen Marketingplan. Dieser hilft Ihnen, die Werbeaktionen und das Werbebudget in Ihrem Betrieb übersichtlich zu planen und zu koordinieren.

Offline-Marketingstrategien für die Gastronomie

Bei der Entwicklung Ihrer Marketingstrategie sollten Sie insbesondere die klassischen Werbemaßnahmen berücksichtigen. Dazu zählen alle Methoden, die außerhalb der digitalen Welt in traditionellen Medien wie Fernsehen, Radio und Printmedien eingesetzt werden.

Hier stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten des Offline-Marketings zur Verfügung:

Sonderangebote

Mit Hilfe von Sonderangeboten können Sie die Besuchsfrequenz in Ihrem Restaurant leicht erhöhen. Es gibt verschiedene Arten:

Eine Happy Hour für Ihre Besucher:innen kann zu verschiedenen Zeiten die Nachfrage ankurbeln und unterschiedliche Gästegruppen in Ihr Lokal locken. Sie können die Dauer und die Zeiten nach Ihren Bedürfnissen festlegen, aber es ist ratsam, vor allem weniger frequentierte Zeiten in Betracht zu ziehen.

Das Angebot einer Mittagskarte mit günstigeren Preisen für Ihre Gäste ist ebenfalls eine bewährte Marketingstrategie, um neue Stammkund:innen zu gewinnen.

Gratisproben und Rabattaktionen sind bei den Gästen grundsätzlich sehr beliebt. Hierfür eignen sich besonders Stempelkarten. Die Kund:innen können Stempel sammeln und erhalten bei Erreichen einer bestimmten Anzahl eine Prämie oder ein Gratisprodukt (z.B. ein Stück Kuchen in einem Café).

Gut zu wissen 💡

Eine weitere Option sind Kund:innenkarten für Stammkund:innen. Diese Karten belohnen Ihre treuesten Gäste mit verschiedenen Vorteilen, die Sie selbst festlegen können. Generell gilt: Je mehr Vorteile, desto stärker die Kund:innenbindung.

 

Veranstaltungen

Aber auch gastronomische Veranstaltungen tragen zu einer erfolgreichen Marketingstrategie bei. Ob Café, Restaurant oder Bar, diese Veranstaltungen eignen sich hervorragend, um den Bekanntheitsgrad Ihres Betriebes zu steigern und mit Ihren Gästen ins Gespräch zu kommen.

Verkostungen von Speisen und Getränken bieten Ihren Gästen ein tolles Restauranterlebnis und helfen Ihnen, den Bekanntheitsgrad Ihres Betriebes zu steigern (z.B. Weinverkostung). Auch Veranstaltungen mit dem Schwerpunkt „Foodpairing“ sind für viele Kund:innen spannend. Denn so erfahren Ihre Gäste ausgefallene Kreationen und gehen der Frage nach, welche Aromen besonders gut zusammen passen.

Auch die Organisation von Themenabenden (z.B. Krimidinner, Quizabende) bietet Ihren Kund:innen einen besonderen Restaurantbesuch. Schaffen Sie bei Ihrem Themenabend eine einzigartige Atmosphäre und achten Sie darauf, dass die Veranstaltungen auch Ihr Konzept widerspiegeln.

Spezielle kulinarische Veranstaltungen (z.B.: Kochkurse, Barista-Schulungen) können dazu beitragen, Aufmerksamkeit zu erregen und einen Mehrwert für Ihre Kund:innen zu schaffen. So positionieren Sie Ihren Betrieb als Lernort und teilen sowohl Ihre Leidenschaft für die Gastronomie als auch Ihr Fachwissen mit Ihren Gästen.

Die Begeisterung für Street Food Events liegt seit einiger Zeit im Trend und findet auch in vielen Restaurants immer mehr Anklang. Durch die Teilnahme an Street Food Events können Sie den Bekanntheitsgrad Ihres Gastronomiebetriebes steigern und gleichzeitig Ihre Reichweite erhöhen.

Umfragen

Für das Marketing der Gastronomie und für den Gastronomen ist das Feedback der Gäste von unschätzbarem Wert. Es ist die direkteste Möglichkeit, Stärken zu erkennen und eventuelle Schwächen im Betrieb anzugehen.

Ein effektives Feedbacksystem ist der Schlüssel zur gezielten Verbesserung. Es ermöglicht Ihnen nicht nur, die Qualität Ihrer Speisen und Services zu optimieren, sondern auch einen Einblick in Ihre Position im Wettbewerbsumfeld zu erhalten und die Zufriedenheit Ihrer Kund:innen zu messen.

Umfragen in Ihrem Betrieb können ein breites Spektrum abdecken: Von der Produktqualität bis hin zu Preisanpassungen. Sie dienen vor allem dazu, Ihre Gäste besser zu verstehen. Indem Sie ihr Feedback sammeln, können Sie auf individuelle Bedürfnisse eingehen, die Bindung zu Ihren Kund:innen stärken und letztendlich den Umsatz in Ihrem Restaurant steigern.

Gut zu wissen 💡

Auch digitale Umfragen bieten heutzutage eine effiziente Möglichkeit, insbesondere für Restaurants, die eine jüngere Zielgruppe (zwischen 15 und 30 Jahren) ansprechen möchten.

 

Printmedien

Im heutigen digitalen Zeitalter ist die Online-Präsenz Ihrer Gastro wichtig, aber vergessen Sie nicht die traditionellen Werbemittel. Schließlich sind nicht alle Ihre potenziellen Gäste in sozialen Medien aktiv oder online unterwegs.

Ein zeitloser Klassiker unter den Printmedien ist der Flyer. Er eignet sich besonders gut, um Ihr Speisen- und Getränkeangebot zu bewerben, vor allem für Restaurants mit Take-away-Service.

Bevor Sie jedoch Flyer verteilen, ist es wichtig, sich Gedanken über Ihre Zielgruppe, das Ziel und über die gewünschte Reaktion der Leser:innen zu machen. Denken Sie beim Verteilen auch an die Umwelt: Verwenden Sie z.B. Recyclingpapier, um die Umweltbelastung zu reduzieren. Setzen Sie bei Ihren Flyern außerdem auf ein ansprechendes Design, das zu Ihrem Unternehmensstil passt, um ein einheitliches Erscheinungsbild zu schaffen.

Ein oft unterschätztes, aber sehr wichtiges Marketinginstrument ist die Speisekarte. Sie ist nicht nur eine Auflistung Ihres Speisen- und Getränkeangebots, sondern auch eine Einladung an Ihre Gäste. Restaurantbetreiber:innen müssen darauf achten, dass Ihre Speisekarte gut durchdacht, ansprechend und professionell gestaltet ist. Denn die Speisekarte ist vor allem eines: Die Visitenkarte Ihres Betriebes.

dunkles und gemütliches lokal mit ein paar kund:innen

Setzen Sie auf Online-Marketing in Ihrem Betrieb

Digitales Marketing ist aus der Gastronomiebranche nicht mehr wegzudenken. Die fortschreitende Digitalisierung hat dazu geführt, dass sich sowohl Werbung als auch Kommunikation zunehmend in die digitale Welt verlagern. Für ein erfolgreiches Restaurantmarketing stehen Ihnen verschiedene Online-Maßnahmen zur Verfügung:

Digitale Speisekarte

Eine digitale Speisekarte bietet heutzutage eine gute Ergänzung zur klassischen Ausführung in gedruckter Form. Die digitale Speisekarte besitzt viele Vorteile: Sie ermöglicht nicht nur die Präsentation Ihres Speisen- und Getränkeangebots, sondern auch die einfache und schnelle Aktualisierung von Preisen sowie das Hinzufügen von Bildern und Beschreibungen.

Website

Das Suchinteresse der Menschen im Internet ist groß, wenn es darum geht das perfekte Restaurant zu finden. Eine eigene Website ist daher das A und O für eine starke Online-Präsenz. Hier sollten alle wichtigen Informationen wie Öffnungszeiten und Kontaktdaten leicht zugänglich sein.

Optimieren Sie Ihre Website auch für lokale Suchanfragen, indem Sie relevante Schlüsselwörter und Phrasen verwenden. Durch Suchmaschinenoptimierung sorgen Sie schließlich dafür, dass Ihr Restaurant in den Suchergebnissen von Google weit oben angezeigt wird.

Google My Business

Mit Google My Business haben Sie die Möglichkeit, eine virtuelle Visitenkarte für Ihre Gastro zu erstellen. Das hat viele Vorteile: Zum einen können Sie Ihren Betrieb auf Google und Google Maps sichtbar machen, zum anderen stärken Sie Ihre Online-Präsenz und gewinnen mehr Gäste.

Gut zu wissen 💡

Neben der Optimierung von Google My Business und Google Maps sollten Sie auch Apple Maps nutzen, da es sich mittlerweile zu einem der meistgenutzten Navigationstools entwickelt hat.

 

Aktualisieren Sie Ihre Online-Profile stets mit relevanten Informationen, fügen Sie Bilder hinzu und schaffen Sie so mehr Vertrauen für Ihren Gastronomiebetrieb.

Bewertungen

Bewertungsplattformen wie TripAdvisor, Yelp, Bing oder Google Reviews helfen Ihrem Betrieb, Bewertungen von Ihren Gästen zu erhalten. Erstellen Sie ein Profil und stellen Sie sicher, dass Ihr Restaurant auf den wichtigsten Plattformen gelistet ist.

Beim Sammeln von Bewertungen ist ein gut durchdachtes Review Management besonders wichtig. Nachdem Ihre Gäste Bewertungen abgegeben haben, sollten Sie zeitnah mit ihnen interagieren. Zeigen Sie Ihren Gästen, dass Ihnen ihre Zufriedenheit wichtig ist und reagieren sie so schnell wie möglich auf negative Bewertungen.

Social Media 

Vergessen Sie Ihre Präsenz auf Social Media nicht! Denn die sozialen Netzwerke bieten eine optimale Plattform, um Ihr Restaurant zu bewerben und mit Ihrer Zielgruppe in Kontakt zu treten.

Nutzen Sie Ihre Accounts auf Facebook, Instagram, Youtube und Co. als aktive Verkaufskanäle und begeistern Sie Ihre potenziellen Kund:innen mit ansprechenden Bildern und regelmäßigen Inhalten. Teilen Sie auch Änderungen auf der Speisekarte, Veranstaltungen oder andere Ankündigungen mit Ihren Kund:innen. Und vor allem: Seien Sie kreativ!

Auch bezahlte Werbung auf Social Media kann Ihnen helfen, schnell eine große Anzahl potenzieller Kund:innen zu erreichen und wertvolle Daten für zukünftige Kampagnen zu sammeln. Nutzen Sie hochwertige Werbestrategien auf Plattformen wie Google Ads, Facebook und Instagram, um Ihre Reichweite zu erhöhen.

Gut zu wissen 💡

Die Zusammenarbeit mit einem Influencer oder Foodblogger kann ebenso Teil Ihrer Marketingstrategie sein und dazu beitragen, Ihr Restaurant bekannter zu machen. Viele Gäste informieren sich heutzutage über Restaurants in sozialen Netzwerken, daher kann diese Art der Zusammenarbeit sehr effektiv sein.

 

E-Mail Marketing

Trotz des Wachstums von Social Media ist E-Mail-Marketing immer noch eine wichtige Maßnahme im Online-Marketing. Personalisieren Sie Ihre E-Mails und bieten Sie Ihren Gästen relevante und informative Inhalte, um ihr Interesse zu wecken. So können Sie beispielsweise den Geburtstag eines Gastes im System hinterlegen und ihm zu diesem Anlass per E-Mail gratulieren.

Ein gut gestalteter Newsletter kann auch die Kund:innenbindung stärken und langfristig zu höheren Umsätzen führen. Ob Café, Bar oder Restaurant: E-Mail-Marketing bietet für jeden Betrieb Vorteile bei geringem Aufwand.

Gast fotografiert Gericht mit Smartphone

Diese 3 Fehler im Gastro-Marketing vermeiden

Marketing und Werbung in der Gastronomie stellen für viele eine Herausforderung dar, da bei der Umsetzung oft Fehler gemacht werden, die den Erfolg der Maßnahmen gefährden können.

1. Keinen Marketingplan festlegen

Einer der größten Fehler im Gastro-Marketing ist es, keinen Marketingplan aufzustellen. Erstellen Sie deshalb von Anfang an ein Marketingkonzept für Ihre Gastronomie und einen gut durchdachten Plan. Denn eine fehlende Struktur kann sich negativ auf die Effektivität Ihrer Aktivitäten auswirken.

Ein solider und vorausschauender Marketingplan hilft Ihnen, sich von der Konkurrenz abzuheben, direkt mit den Gästen in Kontakt zu treten und den Überblick über die getroffenen Maßnahmen zu behalten.

2. Zu wenig Werbebudget zur Verfügung stellen

Ein weiterer Fehler besteht darin, zu wenig Budget zur Verfügung zu stellen. Ein zu knapp bemessenes Budget kann den Erfolg Ihres Restaurants erheblich beeinträchtigen, da ohne ausreichende Aufmerksamkeit einige Tische leer bleiben.

3. Kein effektives Marketing betreiben

Zunächst ist es wichtig, die Zielgruppe genau zu definieren und deren Wünsche, Bedürfnisse sowie demografische und psychografische Merkmale zu erfassen. Erst dann kann eine Werbebotschaft entwickelt werden, die zeigt, wie Ihr Unternehmen genau diese Bedürfnisse erfüllt. Schließlich wird das geeignete Werbemedium ausgewählt.

Erfolgsrezepte für Marketing in der Gastronomie

Marketing für Restaurants ist das A und O, wenn es darum geht den Bekanntheitsgrad zu steigern, höhere Umsätze zu generieren und eine bessere Differenzierung gegenüber Mitbewerber:innen zu erlangen.

Dabei muss Marketing für Gastronomiebetriebe gar nicht kompliziert sein! Wichtig ist es, Faktoren wie die Gewinnung neuer Gäste, die Steigerung des Umsatzes pro Tisch, die Kund:innenbindung und die Erhöhung der Besuchshäufigkeit im Auge zu behalten und entsprechende Maßnahmen zu setzen.

In der Gastronomie bieten sich vor allem klassische Marketingmaßnahmen an: Von speziellen Angeboten über Events bis hin zu Befragungen. Sie alle tragen dazu bei, die Gästezufriedenheit zu erhöhen, die Kund:innenbindung zu verbessern und den Bekanntheitsgrad des Restaurants zu steigern.

Aber auch in der digitalen Welt gibt es vielfältige Einsatzmöglichkeiten: Von der eigenen Website über Bewertungsplattformen und Werbeanzeigen bis hin zu Social Media und E-Mail-Marketing.

Unser Fazit: Mit ein paar einfachen Tipps setzen Sie Marketing in der Gastronomie erfolgreich um und sorgen dafür, dass sich Ihr Betrieb optimal in der Öffentlichkeit präsentiert.

→ Weitere Strategien für mehr Gäste in Ihrem Restaurant

Ähnliche Artikel

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Damit Sie keine Updates und News zu Trends und Digitalisierung in der Gastronomie mehr verpassen, abonnieren Sie unseren Newsletter. So bekommen Sie nützliche Informationen direkt in Ihre Mailbox geliefert.