Wie für jede Branche, so gilt auch für die Gastronomie: Es ist die Geschäftsstrategie, die über Erfolg und Misserfolg Ihres Betriebes entscheidet. Doch welche Geschäftsstrategie ist überhaupt die richtige? Darüber entscheidet wiederum etwas anderes: die Qualität Ihrer verfügbaren Daten bzw. Ihr Datenmanagement.

In unserem hypermodernen Digitalzeitalter fällt dem Datenmanagement eine Schlüsselrolle zu. In Form des ganzheitlichen Business Intelligence Konzeptes sorgt es für topaktuelle, strukturierte, einheitliche und konsistente Daten. So werden alle Bereiche Ihres Gastronomiebetriebes genau analysierbar. Womit Sie betriebswirtschaftliche Rückschlüsse ziehen, Entscheidungen viel leichter und sicherer treffen, Ihre Geschäftsstrategie zielgerichtet optimieren können.


Datenmanagement – denn Wissen ist Macht

Zwar sammeln viele Gastronomiebetriebe schon lange eine Unmenge von Daten. Jedoch mehr oder weniger strategielos und unstrukturiert. Oft wissen sie nicht, was sie mit ihrem immer größer werdenden Datenaufkommen anfangen sollen. Letztlich ist die Antwort darauf aber ganz einfach: Nur ständiges Datenmanagement gibt den detaillierten Blick auf alle Bereiche des Unternehmens frei. Und ermöglicht damit bessere Planbarkeit sowie letztlich höhere Wettbewerbsfähigkeit.

Was ist etwa mit Ihren Einkaufs- und Personalkosten? Was mit Ihren Einnahmen? Ist die Servicequalität top oder eher ein Flop? Wie sieht es mit der Auslastung Ihres Personals und generell Ihres Restaurants aus? Passt die Zusammenarbeit mit Ihren Lieferanten? Würden neue Menüs mehr oder weniger Geschäft bringen? Wie könnten sich Preisänderungen auf die Wirtschaftlichkeit Ihres Betriebes auswirken? Wäre es nicht wichtig, über das und noch viel mehr Bescheid zu wissen? 


Datenmanagement – mehr als nur Daten sammeln

Genau genommen ist Datenmanagement der Dachbegriff für verschiedene IT-technologische Prozesse. Diese sammeln, verwalten und verarbeiten Daten. Indem derlei Prozesse „Hand in Hand“ arbeiten, können Sie sehr aussagekräftige Zusammenhänge zwischen allen Bereichen Ihres Betriebes herstellen. Und diese sogar visualisieren. Doch um welche wichtigsten Prozesse geht es? Und was tun sie für Ihren Gastronomiebetrieb? Folgend ein kurzer Überblick:

Data Integration beschafft alle Daten
Extraktion, Transformation, Laden (kurz ETL) ist ein prozesstechnischer Dreiklang. Aus unterschiedlichsten Datenbeständen extrahiert er unterschiedlichste Daten. Sowohl historische Daten als auch aktuelle. Ganz gleich, wie heterogen diese auch sind, ob sie aus Ihrem IT-System mit Warenwirtschaft, Sales und Marketing stammen oder aus externen Wettbewerb-Benchmarks und Marktdatensystemen: Alle extrahierten Daten werden in ein einheitliches Datenschema transformiert und anschließend in eine zentralen Datenbank geladen.

Data Warehouse macht Daten nutzbar
Hier findet die Langzeitarchivierung Ihrer Daten statt. Zuvor werden sie homogenisiert, vereinheitlicht und konsistent strukturiert. Auch werden die Daten in diverse Bereiche segmentiert. Etwa in die Art ihrer Anwendung. Ihr Restaurantmanager kann diese Daten ebenso nutzen wie Ihr Reporting und Controlling. Extrem flexibel und stets verfügbar wird eine umfassende, genaue Datenanalyse und -Bewertung möglich. 

Data Mining schafft echtes Wissen
Data Mining übernimmt die Datenanalyse und -Bewertung. IT-technologische statistische Methoden- und Analyse-Arbeit macht aus all Ihren Daten echtes Wissen. Über alle Betriebsbereiche und -Prozesse hinweg erkennen Sie Gesetzmäßigkeiten, Abhängigkeiten und versteckte Querverbindungen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil sämtliche Fakten sehr bildlich und damit verständlich dargestellt werden. Anhand des nächsten Prozesses, der Data Visualization.

Data Visualization macht alles klar
Von einfachen Balken- und Tortendiagrammen über 3D-Simulationen bis zu animierten Übersichtscharts: Mithilfe diverser Tools können Sie alle wichtigen Fakten visualisieren. Ihre Gewinn- und Verlustrechnung? Schaut gut aus. Umsatzprognosen aufgrund neuer Gästeservices? Auch sehr gut zu erkennen. Und natürlich Ihre wichtigsten Kennzahlen: Umsatz pro Gast und Tag. Wareneinsatz und durchschnittlicher Deckungsbeitrag. Die Produktivität pro Mitarbeiter. Sowie Ihre gesamten Personalkosten.

Dashboards sind ideal für mobiles Self Service Business Intelligence
iPad, Tablet und Smartphone sind aus dem Restaurantalltag nicht mehr wegzudenken. Auch mit ihnen können Sie Ihr Datenmanagement bzw. das Business Intelligence-Konzept ganzheitlich nutzen. Auf denkbar einfachstem Weg. In Form des so genannten Self Service Business Intelligence (SSBI). Auf mobilen Geräten installiert, lassen sich Dashboards einfach konfigurieren und intuitiv bedienen. Das Design ist modern, ansprechend und macht die Datenvisualisierung schnell erfassbar und sehr aussagekräftig. Zudem ist natürlich auch SSBI als Cloud-Lösung verfügbar. Es kann somit von beliebig vielen Ihrer Mitarbeiter genutzt werden. Es ist individuell an jede Unternehmensgröße anpassbar. Auch an Ihre.

Konsequentes Datenmanagement gibt Ihnen detaillierte Einblicke in jeden Ihrer Unternehmensbereiche.
Je besser Ihr Datenmanagement, desto aussagekräftiger alle Vorgänge in Ihrem Betrieb.

Genau Bescheid wissen – mehr herausholen

Konsequentes Datenmanagement ist eine wichtige Investition in die Zukunft Ihres Gastronomiebetriebes. Gerade weil unser digitales Zeitalter sich immer weiter und schneller entwickelt, sind nützliche IT-Technologien zur Verarbeitung Ihrer Daten essentiell. Am Markt gibt es heute zahlreiche Datenmanagement- bzw. Business Intelligence-Tools. Wenn Sie auf diese und ähnliche technologische Lösungen setzen, können Sie deutlich mehr Effizienz und höhere Gewinne für Ihren Betrieb erzielen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.